generiert von Sloganizer
Uhrzeit (Nach Atomuhr)
   
 
  Gedichte

Joa.. hier sind ein paar Gedichte, die ich mal geschrieben hab... 
sind wirklich alle von mir...

Weihnachtsgedicht

Hallo ich bin Nora Jost
und hab nen leck'ren Buttertoast.
Der Weihnachtsmann ist an der Tür
und gibt mir Schoko, ja dafür.

wenn ich dabei lach,
gibt es ziemlich krach.
Ist am Weihnachtsbaum Licht,
haut mich der Weihnachtsmann nicht.

also macht die Kerzen an,
damit er euch nicht hauen kann.

Die Rose

Sie hatte keine Hose,
die arme kleine Rose.
Sie stand den ganzen Tag nur rum,
der Stiel, der war schon ziemlich krumm.

Eines Morgens sah sie ihn,
Er sah sie an, vor seinen Knien.
Er hegte sie und pflegte sie,
ihr ging es gut wie sonst noch nie.

Sie sah richtig glücklich aus,
nicht mehr geknickt, ganz geradeaus.
Es war so, so wie es schien:
Er liebte sie, sie liebte ihn.


Schmerzgedicht


Es ist als wenn kein Schmerz vergeht,
Es ist als wär' der Wind verweht
Und mir niemals ein Licht aufgeht;
Die Welt sich nur noch um mich dreht.

Dieser Schmerz tief in der Brust
nimmt mir alle Lebenslust,
treibt mich in den tiefen Frust.
ich nur spüre den Verlust.

Wäre nur ein Tröster hier,
Ich wünschte er wär hier bei mir.
Ersaufen will ich mich in dir,
hoffen das ich mich verlier'.

Dennoch bleibe ich so leer
Ach ich sehne mich so sehr
nach dem Tiefen weiten Meer
Leben will ich hier nicht mehr.


Dunkel wars

Dunkel wars, der Mond schien nimmer,
Schnee lag in dem Dunkel Zimmer.
Der Tod, der klopfte an die Tür,
nahm das Mädchen weg von hier.


Wahre Liebe

Es ist die Wahrheit die uns trägt
Und die Lüge die uns schlägt.
Lasst uns nach der Liebe trachten
Und nicht führen tausend Schlachten!

In der Liebe steckt die Kraft,
Die das Leben möglich macht
Lasst uns hier das Leben ehren
Um das Böse abzuwehren.

Wahrheit folgt aus der Liebe
Ohne die das Böse bliebe.
Lasst uns nun wahrhaftig sein
Und abwehren des Bösen Schein!


Tod

Treffe dich doch meine Klinge
nehme ich dir alle Ringe
löse dich von deinen Ketten
Garnichts kann dich jetzt noch retten

Geh doch! Hau doch ab! Geh fort!
Ich folge dir zu jedem Ort!
Ich nehme alles was du hast,
befreie dich von jeder Last

Du willst die Rettung? Hol sie dir!
Du  bist zu blind in deiner Gier
So wirst du sie niemals finden,
du willst doch nicht komplett erblinden?

Such doch nach dem wahren Licht!
Bestehe vor dem Gericht!
Sonst werd ich dich wie geheissen
in den zweiten Tod mitreissen.


MÖP

Es war einmal ein MÖP
der machte gerne MÖP
doch weil er ständig MÖP
Hatte er viel MÖP


Gedanken
(Aufgabe in DS: Wir sollten uns 10 Minuten auf den Schulhof stellen ohne zu wissen was danach kommt, dann Gedanken aufschreiben und dann ein Gedicht aus den Gedanken von jemand anderes schreiben)

Keiner will in die Mitte
alle stehen außen in einem Kreis
Ihre Namen die sie tragen
ich viele von ihnen nicht weiss

Sollte ich alle Gedanken teilen?
Sie teilen mit dem der sie ließt?
Nein, diese Gedanken
mein Ich in mir verschliesst.

Die Wärme beginnt sich zu verlieren
Es ist kalt, ich beginne zu frieren

Das Strichmännchen ich versuchte zu zeichnen
es mir nicht gelang
Ich deshalb traurig bin
da ich es nicht kann

Ich jedoch nun
zu der Erkenntnis gekommen bin
Auch ohne Zeichentalent
hat das Leben einen Sinn

(Wer wissen will was ich für Gedanken hatte: Burg Ludwigstein... weil da son Vogel vorbeigeflogen ist wovon es da ne ganze Menge gibt... hab mich da an Burg Ludwigstein erinnert...und ich hab mir schon gedacht, dass es danach um die Gedanken gehen wird)

Wenn Nora gute Nacht sagt

1) Es ist draussen nicht mehr hell
die Nora geht zu Bette schnell
Ich wünsch dir 'ne Gute Nacht
und das Gott hab' auf dich acht

2) Das Essen ihr zum Halse steht
die Nora nun zu Bette geht


Langeweile

Nachts ist es kälter als draussen
ich bin viel älter als Klaussen
Ich bin doch dumm in dem Gesicht
und darum schreib ich dies Gedicht

Ich schreib jetzt einfach Irrsinn
weil ich grad mal lustig bin
und mir ist ziemlich langweilig
Die Pizza gestern war achtteilig.

Lumm didumm didumm didumm
Die Banane, die ist krumm..
Blablabla blabla blabla
falleri und fallera

ich könnte mal was aufräumen
würd sich der Drang mal aufbäumen
ach ich hab so keine Lust
so langsam sammelt sich der Frust...

Ach jetzt reichts mit dem Gedicht
ich frag was gibts für ein Gericht?
Nudeln mag ich doch ganz gern..
ich könnt auch mal chemie lern'


Anapäst
Ich bin dumm
hau mich krumm
wie die Pest
Anapäst


Grätchen
Es war einmal ein Mädchen,
das Mädchen, das hieß Grätchen.
Sie hieß so, weil sie so war,
spargeldünn, ganz sonderbar.

Dazu noch ein Fischgesicht,
Fisch war auch ihr Leibgericht.
Vor den Augen eine Brille,
Farben mochte sie nur schrille.

Ganz klein waren auch die Beine
Freunde hatte sie auch keine
Einsam stand sie draussen rum,
Immer leise, immer stumm.


Ohne Namen
(28.2.09)

Wenn die Welt ganz dunkel ist
schwarze Nacht die Seele frisst
du nurnoch verzweifelt bist
alle Fröhlichkeit vergisst

Erinn're dich an alte Zeiten
Geschichten von Herrlichkeiten
wollten einst dich vorbereiten
weg von allem Bösen leiten

Greife diesen Strahl des Lichts
Laufe nicht ins ew'ge Nichts


Das kleine Haus
(7.3.09)

Es war einmal ein kleines Haus,
das Haus sah ganz schön einsam aus.
Ich konnte es einfach nicht sehn,
ich musste einfach zu ihm gehn.

Zunächst da hat das Haus gescheut,
aber sich dann doch gefreut.
Es wurd ne große Freundschaft draus.
Die Nora und das kleine Haus.

BTA's
(11.12.09)

Biologen, das sind wir
Wissen, das ist unsre Gier
forschen nur in einem fort
Das Labor ist unser Ort.

Pflanzen, Umwelt und sogar
Bakterien, wie wunderbar
Mischungskreuze oh wie schön
Xylem, Phloem wolln wir sehn

Protokolle, Reaktionen,
Auswertungen, Filtrationen,
Alles das wird hier gemacht
Neugier ist hier angebracht

Ich denke das das jetzt auch reicht
das ihr mir dies jetzt unterstreicht:
BTA's das wolln wir sein
Nicht zu groß und nicht zu klein


Weihnachtsgeschenke
(24.12.09)

Unter kleiner Weihnachtstanne
die Nora sieht ne Thermoskanne
und zum wärmen, ist ja klar!
Bären Met wie wunderbar!
die ledertasche hat geschockt
wo sie doch mit reizen lockt
zuerst voll doof, aber dann doch ja,
drinnen ists ganz wunderbar.
Kreuzanhänger, ganz mein Stil
erfreut doch dann das Auspackspiel.
Mutti hat auch nichts vergisst
Taschenkalender arg nötig ist.
Malen nach Zahlen erfreut sogar
das Noraherz ganz wunderbar.
Von Aaron gibt es keine Rose,
stattdessen noch Bundeswehrhose
Schwarz-grau-weiß, das ist doch nett.
Und was zum kauen, macht nicht fett.
Von Mutti gibts noch einen Schal,
ich weiß nicht woher sie den denn stahl,
ich hoffe's nicht, denn ich mag ihn,
schöne farben kann man sehn.
Ne Tröte gibts von Ruben
damit kann ich jetzt hupen.
Achja, jetzt hätt ichs glatt vergessen
Lederarmband nicht zum essen
hat mutti mir auch noch geschenk'
jetzt ist es schon an mei'm Gelenk.



Spinne

(06.05.2010)

Unter alter Regenrinne
Hängt am Faden eine Spinne
fühlt sich in dem Netz sehr wohl
das Fliegenkind ist auch schon hohl
Essen gibt's mehr als genug
So ein Netz ist ganzschön klug
Nur grade kommt ein Mensch daher
zerreißt das Netz als ob's nichts wär'
Um die Spinne ist's gescheh'n
man wird sie wohl nie wiederseh'n





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von emi( ), 15.03.2008 um 10:27 (UTC):
auch wenn es als Spam gilt - die sind echt nett.

Besonders das letzte...



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

Login
 
Benutzername:
Kennwort:
Werbung
 
Meine Playlist/Radio
 
Seit ich alle Musik vom PC gelöscht habe, hör ich selbst meine Musik aus diesem Radio... ist legaler^^
was ich gerade höre
 
Meine Lieblingsbands
 
Lieblingslieder
 
 
Heute waren schon 2 Besucher (6 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
kostenloser Counter Seit 14.11.07, 18:28